Sie sind hier: Angebote / Flugdienst

Ansprechpartner

DRK-Ortsverein Diepholz e.V.

Frau
Patricia Staebener
Tel. 0 54 41 - 42 52
patricia.staebener@drkdiepholz.de


Lappenberg 6
49356 Diepholz
Tel. 0 54 41 - 59 50 0
Fax 0 54 41 - 59 50 22

info@drkdiepholz.de

 

Flugdienst

Alle Mitglieder des DRK-Ortsverein Diepholz e.V. sind seit 2009 über den DRK-Flugdienst abgesichert.

Was ist der Flugdienst?

Foto: Flugzeug mit Krankentransport
Foto: DRK-Flugdienst GmbH/ DRK

Die schönste Auslandsreise kann durch Unfall oder Krankheit ein jähes Ende nehmen. Aber die medizinische Versorgung entspricht nicht überall dem deutschen Standard. Wie kommt man dann als Patient nach Hause im Fall der Fälle?
Der DRK-Flugdienst hilft schnell und transportiert Patienten aus aller Welt in deutsche Krankenhäuser. Allerdings: Die gesetzlichen Krankenkassen tragen selbst im medizinischen Notfall die dabei anfallenden Kosten nicht – und das werden je nach Aufwand schnell 50.000 € und mehr.

Diese gefährliche Lücke im System ist für die Mitglieder des DRK Ortsvereins Diepholz e.V geschlossen, denn der Ortsverein hat einen Rahmenvertrag mit dem DRK-Flugdienst abgeschlossen. Dadurch ist in ihrem DRK-Mitgliedsbeitrag für den Ortsverein eine entsprechende Versicherung enthalten.

Dies gilt auch für Rücktransporte innerhalb Deutschlands: Wird ein längerer Krankenhausaufenthalt erforderlich und man kann aufgrund des Gesundheitszustandes nicht alleine nach Hause reisen, sind die Rückholkosten nicht durch die Krankenversicherung abgedeckt! Aber auch hier springt der DRK-Flugdienst ein.

So erreichen Sie im Notfall den DRK-Flugdienst:

  • Tel: +49 (0) 228 23 00 23 (Tag und Nacht)
  • Fax: +49 (0) 228 23 00 27

Das benötigen wir, um schnell helfen zu können:

  • Name, Adresse, Telefonnummer des Anrufers
  • Name, Alter, Heimatanschrift des Patienten
  • Gegenwärtiger Aufenthaltsort des Patienten (Krankenhaus?)
  • Name und Tel.-Nr. des behandelnden Arztes
  • Welche Sprache spricht der Arzt?
  • Angaben über bestehende Versicherungen oder DRK-Mitgliedschaft
  • Wer zahlt die Krankenhauskosten vor Ort?

Die DRK-Qualität macht den Unterschied

Foto: Zwei DRK'ler bei der Inlandsrückholung einer Patientin
Foto: DRK-Flugdienst GmbH/ DRK
Foto: Versorgung im Flugzeug
Foto: DRK-Flugdienst GmbH/ DRK
Foto: Transportmaschine auf dem Flughafen
Foto: M. Eram / DRK

Allgemeines

  • Keine Altersbegrenzung.
  • Kein Ausschluss bei Vorerkrankungen.
  • Kostenlose Mitversicherung von Ehepartnern oder Lebensgefährten sowie von Kindern, für die es Kindergeld gibt.
  • Über drei Jahrzehnte Erfahrung auf dem Gebiet der weltweiten Patientenrückholung.

Inlandsrückholdienst

  • Garantierte Rückholung ab dem elften Krankenhaustag.
  • Jährlich unbegrenzte Anzahl an Reisen mit mehr als einer Übernachtung.
  • Jährlich einmalige Selbstbeteiligung von 100,00 € im Leistungsfall.
  • Transport auch ohne Anordnung der medizinischen Notwendigkeit!

Auslandsrückholdienst

  • Garantierte weltweite Rückholung nach spätestens 14 Tagen Krankenhausaufenthalt.
  • Gute Chancen für die Rückholung aus Krisengebieten.
  • Leistungen bei bis zu sechs Monaten ununterbrochenem Auslandsaufenthalt.
  • Betreuung und Rückholung mitgereister Kinder und hilfsbedürftiger Angehöriger.
  • Rückholung im Todesfall.

zum Seitenanfang